Hinweis

Für dieses multimediale Reportage-Format nutzen wir neben Texten und Fotos auch Audios und Videos. Daher sollten die Lautsprecher des Systems eingeschaltet sein.

Mit dem Mausrad oder den Pfeiltasten auf der Tastatur wird die jeweils nächste Kapitelseite aufgerufen.

Durch Wischen wird die jeweils nächste Kapitelseite aufgerufen.

Los geht's

250 Jahre Alexander von Humboldt

Logo https://hu-berlin.pageflow.io/avh250

Intro

Zum Anfang
Alexander ist zurück aus der Vergangenheit. Und er macht das, was er schon immer gern tat: erforschen, entdecken und schreiben. Welche neuen Erkenntnisse er gewinnt, erfahrt ihr in den folgenden Posts. Sie beschreiben keinen neuen KOSMOS und sollten mit einem Augenzwinkern und vielleicht auch einem Schmunzeln konsumiert werden.

Scrollt weiter und „folgt“ Alexander von Humboldt ins 21. Jahrhundert.
Zum Anfang
0:00
/
0:00
Video jetzt starten
Zum Anfang

Die Uni

Zum Anfang
Voller Unruhe und Erregung freue ich mich nie über das Erreichte, und ich bin nur glücklich, wenn ich etwas Neues unternehme, und zwar drei Sachen mit einem Mal. Spürt ihr auch so ein Treiben in euch? Findet ihr auch, dass das nachdenkende, betrachtende, forschende Leben eigentlich das höchste ist?
Zum Anfang
Die Humboldt-Universität zu Berlin, 1809 von Wilhelm von Humboldt als Universität zu Berlin gegründet, erforscht gesellschaftlich relevante Themen und Fragen der Zukunft und kommuniziert die Ergebnisse an die Öffentlichkeit. Als eine der elf Exzellenzuniversitäten Deutschlands setzt sie alle Kräfte ein, um ein Ort herausragender Forschung und Lehre zu sein. Sie fördert junge Talente und will über den universitären Rahmen hinaus positive Wirkung auf Wirtschaft und Gesellschaft entfalten.
Zum Anfang
Zum Anfang

Matters of Activity

Prof. Dr. Wolfgang Schäffner schrieb: „Wir haben eine so großartige Forschergruppe zusammengestellt, die darauf brennt, gemeinsam wirklich neue Dinge tun zu können.“ 
Zum Anfang
Jedes Naturgesetz, das sich dem Beobachter offenbart, lässt auf ein höheres, noch unerkanntes schließen.
Zum Anfang
Im Exzellenzcluster „Matters of Activity“ arbeiten Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus mehr als 40 Disziplinen daran, die Grundlagen für eine neue Kultur der Materialen zu schaffen. Diese versteht Bilder, Räume und Materialien nicht mehr als passiv, sondern als aktive Träger von Informationen.
Zum Anfang

IRI THESys

Unter dem Titel "Navigating the Sustainability Transformation in the 21st Century" diskutiert die Veranstaltung mit Forschenden aus aller Welt eine der großen Herausforderungen der Gegenwart: wie die Weichen für eine nachhaltige Zukunft gestellt werden können. Die KOSMOS-Konferenz wird vom Geographischen Institut und dem Integrativen Forschungsinstitut für Transformationen von Mensch-Umwelt-Systemen (IRI THESys) an der Humboldt-Universität zu Berlin ausgerichtet. Sie wird gefördert durch die Stiftung Mercator.
Zum Anfang
Wie kurz die Wege sind. Vor allem die zwischen Theorie und Praxis. Ein Gewinn für alle, denn Denken und Wissen sollten immer gleichen Schritt halten. Das Wissen bleibt sonst tot und unfruchtbar.
Zum Anfang
Fällt man die Bäume, welche Gipfel und Abhänge der Gebirge bedecken, so schafft man in allen Klimazonen kommenden Geschlechtern ein zwiefaches Ungemach: Mangel an Brennholz und WasserGut, dass sich auch andere um die Natur sorgen. Denn schließlich steht nichts für sich allein, ein gemeinsames Band umschlingt die ganze organische Natur.
Zum Anfang

Refugees Welcome

Das internationale Profil der Humboldt-Universität zu Berlin zeichnet sich nicht nur in der Breite und Tiefe seiner internationalen Kooperationen in Forschung und Lehre aus. Es zeigt sich gleichermaßen in einer wachsenden Anzahl internationaler Forschender und Studierender. Darüber hinaus gibt es unter dem Dach der zentralen Initiative „Refugees Welcome an der HU“ zahlreiche Initiativen, Projekte und Forschungsvorhaben an der HU.
Zum Anfang
Weltoffen und gegen Fremdenfeindlichkeit. Ein klares Statement. So oft unterhielt ich mich mit Jefferson. Doch bei dem Thema Sklaverei biss ich mir auf die Lippen und blieb stumm, während auf seinen Plantagen die Sklaven schufteten. Alle sind gleichmäßig zur Freiheit bestimmt.
Zum Anfang

Outro

Rüdiger Schaper schrieb: „Humboldt hat Natur- und Geisteswissenschaft auf exemplarische Weise zusammengebracht. Das entwickelt heute wieder eine starke Anziehungskraft, inspiriert Künstler ebenso wie Wissenschaftler.“
Zum Anfang
Zum Anfang
Ein Ort, wo Wissen allen offen steht. Fantastisch. Denn Ideen können nur nützen, wenn sie in vielen Köpfen lebendig werden. Außerdem: ein Projekt mit Verantwortung. Verantwortung gegenüber Natur und Umwelt. Verantwortung gegenüber der Gesellschaft. Aber auch Verantwortung für Schutz gegen Missbrauch. Wissenschaft und Macht stehen manchmal sehr nah beieinander… das weiß ich aus eigener Erfahrung.
Zum Anfang
Der Augenblick, wo man zum ersten Mal von Europa scheidet, hat etwas Ergreifendes. Doch es war noch ergreifender, in der Humboldt-Universität zu Berlin anzukommen. Ich fühle es, dass ich hier glücklich sein werde.
Zum Anfang
0:00
/
0:00
Video jetzt starten
Zum Anfang
Zum Anfang

Credits

1. Zurück aus der Vergangenheit
Illustration: Xenia Fink

3. Alexander hat sein Profilbild geändert.
Bildnachweis: Humboldt-Universität zu Berlin, Kartensammlung des Geographischen Instituts: Signatur A-842-17. (Justus Perthes, Gotha, 1839); F. G. Weitsch: Portrait of A. v. Humboldt - commons wikimedia.org [Public domain];
Grafik und Gestaltung: Michael Zalewski

4. Alexander fühlt sich voller Energie.
Bildnachweis: Universitätsbibliothek der Humboldt-Universität zu Berlin, Historische Sammlungen: Sign. GK 4951-K64(7) / Al. v Humboldt als Kletterer - Zeichnung von Thomas Wernicke;
Grafik und Gestaltung: Michael Zalewski

5. Alexander ist hier: HU Berlin
Karte: © OpenStreetMap-Mitwirkende

14. Refugees Welcome
Foto: Caro Hoene

15. Alexander wurde von Rüdiger Schaper in „Der Humboldt-Code“ markiert.
Bildnachweis: A.V. Humboldt: Vue des Cordillères, t. 2. Paris 1816, pl. XIV. Universitätsbibliothek der HU, Historische Sammlungen, Sign.:4973:F8

20. Alexander hat folgende Links geteilt.
Bildnachweis: Humboldt-Universität zu Berlin, Kartensammlung des Geographischen Instituts: Signatur A-842-17. (Justus Perthes, Gotha, 1839)

Seiten 6-13, 16-19
Fotos: Matthias Heyde


Im Auftrag von:
Humboldt-Universität zu Berlin
Unter den Linden 6
10099 Berlin

Produktion: Luxity.TV 














Zum Anfang

Matters of Activity

0:00
/
0:00
Audio jetzt starten
Zum Anfang

Refugee Welcome

"Die Humboldt-Universität zu Berlin setzt sich dafür ein, geflüchtete Menschen auf dem Weg in die Hochschule zu unterstützen. So können etwa studieninteressierte Geflüchtete eine kostenfreie Gasthörerschaft beantragen, an speziellen mehrsprachigen Lehrveranstaltungen teilnehmen oder die kostenlose Rechtsberatung des Refugee Law Clinic Berlin e.V. nutzen. Geflüchtete Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler werden zu Forschungsmöglichkeiten beraten. Zugleich befassen sich verschiedene Forschungsprojekte kontinuierlich mit Themen rund um Flucht, Migration und Integration."
Zum Anfang

IRI THESys

0:00
/
0:00
Audio jetzt starten
Zum Anfang

Fotos Uni

Zum Anfang
Zum Anfang
Zum Anfang
Zum Anfang
Zum Anfang
Zum Anfang
Zum Anfang
Zum Anfang
Zum Anfang
Zum Anfang
Zum Anfang
Scrollen, um weiterzulesen Wischen, um weiterzulesen
Wischen, um Text einzublenden